Herstellung Filmförderung

Gefördert werden abendfüllende österreichische Kinofilme unterschiedlicher Genres mit einer Vorführdauer von mindestens 70 Minuten (programmfüllende Kinofilme) oder von mindestens 59 Minuten (Kinderfilme) bzw. 45 Minuten (Nachwuchsfilme).

Antragsberechtigt sind Produktionsfirmen, die eine aktuelle Filmographie vorweisen können.

Der Richtsatz für die als erfolgsbedingt rückzahlbarer Zuschuss vergebenen selektiven Mittel beträgt 440.000 EUR. Zusätzlich können Referenzmitteln verwendet werden.

Zur Antragstellung ist ein herstellungsreifes Drehbuch bzw -konzept, die Liste der Stabs- und der Castmitglieder sowie die detaillierte Kalkulation samt Finanzierungsplan und Angaben zu allen beteiligten Produktionsfirmen vorzulegen. Eine Überschreitungsreserve in Höhe von 5-8% ist einzukalkulieren. Es steht Ihnen eine jährlich angepasste Kalkulationshilfe zur Verfügung.

Internationale Koproduktionen und Kofinanzierungen sind österreichischen Filmen gleichgestellt, sofern diese die Bedingungen der jeweiligen Filmabkommen oder des Europäischen Übereinkommens über Koproduktionen von Kinofilmen erfüllen. Förderbar ist nur der österreichische Anteil an der Koproduktion.  Bei Koproduktionen wird erwartet, dass zusätzlich auch Fördermittel des Koproduktionsfonds des Europarates EURIMAGES eingeplant werden.

Deadline Abgelaufen
Dotierung gesamt 440.000 €
Dotierung einzeln
  • 440.000 €
Call Adresse Stiftgasse 6, 1070 Wien, Österreich
Einreichberechtigt Nur für Institutionen Herkunft o. Wohnort: Österreich
Benefits
Fördertyp
Schwerpunkt
Add to Calendar Add to Calendar 2022-12-31 00:00:00 2022-12-31 23:59:00 Deadline! Herstellung Filmförderung | newsbase.at https://filminstitut.at/foerderung/antragstellung/herstellung

Gefördert werden abendfüllende österreichische Kinofilme unterschiedlicher Genres mit einer Vorführdauer von mindestens 70 Minuten (programmfüllende Kinofilme) oder von mindestens 59 Minuten (Kinderfilme) bzw. 45 Minuten (Nachwuchsfilme).

Antragsberechtigt sind Produktionsfirmen, die eine aktuelle Filmographie vorweisen können.

Der Richtsatz für die als erfolgsbedingt rückzahlbarer Zuschuss vergebenen selektiven Mittel beträgt 440.000 EUR. Zusätzlich können Referenzmitteln verwendet werden.

Zur Antragstellung ist ein herstellungsreifes Drehbuch bzw -konzept, die Liste der Stabs- und der Castmitglieder sowie die detaillierte Kalkulation samt Finanzierungsplan und Angaben zu allen beteiligten Produktionsfirmen vorzulegen. Eine Überschreitungsreserve in Höhe von 5-8% ist einzukalkulieren. Es steht Ihnen eine jährlich angepasste Kalkulationshilfe zur Verfügung.

Internationale Koproduktionen und Kofinanzierungen sind österreichischen Filmen gleichgestellt, sofern diese die Bedingungen der jeweiligen Filmabkommen oder des Europäischen Übereinkommens über Koproduktionen von Kinofilmen erfüllen. Förderbar ist nur der österreichische Anteil an der Koproduktion.  Bei Koproduktionen wird erwartet, dass zusätzlich auch Fördermittel des Koproduktionsfonds des Europarates EURIMAGES eingeplant werden.



Für weitere Calls besuche uns auf:
https://newsbase.at

Stiftgasse 6
1070 Wien
Österreich

ÖFI Österreichisches Filminstitut https://filminstitut.at Europe/Vienna public
Weblink Zur Ausschreibung

Noch Fragen?


Dieser Bereich ist für Fragen, Kommentare und Diskussionen vorgesehen. Wir freuen uns über eure Postings.

  • ÖFI
    ÖFI Österreichisches Filminstitut

    Stiftgasse 6
    Wien 1070