Culture Connected Schulkooperationen

CULTURE CONNECTED – Kooperationen zwischen Schulen und Kultureinrichtungen

Wer kann mitmachen?

Kultureinrichtungen, die über ein kontinuierliches Jahresprogramm verfügen, Kulturinitiativen und -vereine, die mit einer oder mehreren Schulen mit Öffentlichkeitsrecht oder Projektteams der schulischen Tagesbetreuung zusammenarbeiten.

Was wird eingereicht?

Eingereicht werden Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kultureinrichtungen zu allen Kunst- und Kulturbereichen. Gemeinsam werden kulturelle Aktivitäten entwickelt, die die Potenziale der Schüler/innen und ihre Mitwirkung an Kunst und Kultur stärken.

Wer reicht ein?

Das culture connected-Projekt wird von der Kultureinrichtung unter Nennung einer Projektleitung eingereicht. Die Partnerschaft wird von der Schule und der Kultureinrichtung gemeinsam getragen.

Was ist culture connected?

Die österreichweite Initiative des BMBWF unterstützt Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kultureinrichtungen. Teams bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen und mindestens einem außerschulischen kulturellen Partner sind eingeladen, ihre Projektkonzepte aus allen Kunst- und Kulturbereichen einzureichen.

Es entstehen partizipative Projekte, die den Lernraum Schule erweitern. Im Rahmen des Themenschwerpunkts More than Bytes können analoge und digitale Arbeitsweisen miteinander verbunden werden.

Wie wird bewertet?

Aus den eingereichten Konzepten wählt eine Fachjury Projektideen aus, die eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von maximal 1.700 Euro pro Projekt erhalten. Neben der Qualität und Aussagekraft der jeweiligen Einreichung werden auch die Intensität der Zusammenarbeit und die partizipative Einbindung der Schüler/innen berücksichtigt. Außerdem achtet die Jury auf eine möglichst ausgewogene Auswahl nach unterschiedlichen Schularten, Schulstufen, Bundesländern und Kulturbereichen und Kooperationen in peripheren Regionen und Bezirken.

Deadline Abgelaufen
Dotierung gesamt 1.700 €
Dotierung einzeln
  • 1.700 €
Call Adresse Ebendorferstraße 7, 1010 Wien, Österreich
Einreichberechtigt Nur für Institutionen Herkunft o. Wohnort: Österreich
Benefits
Fördertyp
Schwerpunkt
Add to Calendar Add to Calendar 2022-12-05 00:00:00 2022-12-05 23:59:00 Deadline! Culture Connected Schulkooperationen | newsbase.at https://oead.at/de/schule/kulturvermittlung-mit-schulen/ausschreibungen/culture-connected-kooperation-zwischen-schulen-und-kulturpartnern

CULTURE CONNECTED – Kooperationen zwischen Schulen und Kultureinrichtungen

Wer kann mitmachen?

Kultureinrichtungen, die über ein kontinuierliches Jahresprogramm verfügen, Kulturinitiativen und -vereine, die mit einer oder mehreren Schulen mit Öffentlichkeitsrecht oder Projektteams der schulischen Tagesbetreuung zusammenarbeiten.

Was wird eingereicht?

Eingereicht werden Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kultureinrichtungen zu allen Kunst- und Kulturbereichen. Gemeinsam werden kulturelle Aktivitäten entwickelt, die die Potenziale der Schüler/innen und ihre Mitwirkung an Kunst und Kultur stärken.

Wer reicht ein?

Das culture connected-Projekt wird von der Kultureinrichtung unter Nennung einer Projektleitung eingereicht. Die Partnerschaft wird von der Schule und der Kultureinrichtung gemeinsam getragen.

Was ist culture connected?

Die österreichweite Initiative des BMBWF unterstützt Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kultureinrichtungen. Teams bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen und mindestens einem außerschulischen kulturellen Partner sind eingeladen, ihre Projektkonzepte aus allen Kunst- und Kulturbereichen einzureichen.

Es entstehen partizipative Projekte, die den Lernraum Schule erweitern. Im Rahmen des Themenschwerpunkts More than Bytes können analoge und digitale Arbeitsweisen miteinander verbunden werden.

Wie wird bewertet?

Aus den eingereichten Konzepten wählt eine Fachjury Projektideen aus, die eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von maximal 1.700 Euro pro Projekt erhalten. Neben der Qualität und Aussagekraft der jeweiligen Einreichung werden auch die Intensität der Zusammenarbeit und die partizipative Einbindung der Schüler/innen berücksichtigt. Außerdem achtet die Jury auf eine möglichst ausgewogene Auswahl nach unterschiedlichen Schularten, Schulstufen, Bundesländern und Kulturbereichen und Kooperationen in peripheren Regionen und Bezirken.



Für weitere Calls besuche uns auf:
https://newsbase.at

Ebendorferstraße 7
1010 Wien
Österreich

Österreichischer Austauschdienst (OeAD) https://oead.at/de/ Europe/Vienna public
Weblink Zur Ausschreibung

Noch Fragen?


Dieser Bereich ist für Fragen, Kommentare und Diskussionen vorgesehen. Wir freuen uns über eure Postings.

  • logo
    Österreichischer Austauschdienst (OeAD)

    Ebendorferstraße 7
    Wien 1010
    Österreich