Kulturerbe Digital

Ziel des Förderprogramms ist, das kulturelle Erbe Österreichs mit Hilfe digitaler Technologie noch besser nutzbar und einer breiten nationalen wie internationalen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gefördert wird die digitale Sicherung von Sammlungsobjekten, deren digitale Erfassung, Katalogisierung, Veröffentlichung, Präsentation und Vermittlung sowie der Aufbau von Online-Sammlungen.
Das Förderprogramm ist Teil des österreichischen Aufbau- und Resilienzplans und wird aus EU-Mitteln finanziert.
Zielgruppe des Förderprogramms sind, die Kunst- und Kulturinstitutionen und vergleichbare Einrichtungen mit eigener Rechtspersönlichkeit mit Sitz oder Betriebsstätte und operativer Tätigkeit in Österreich

Förderungsgegenstand:
Erstellung von Digitalisaten von Objekten, die zum materiellen kulturellen Erbe Österreichs gehören, wie Schriftgut, Analogfilm, bildende Kunst sowie die damit zusammenhängende digitale Erfassung/Katalogisierung und digitale Veröffentlichung/Präsentation/Vermittlung sowie die damit zusammenhängende Übertragung an die Online-Plattform zum kulturellen Erbe Österreichs.

Das Förderungsvolumen beträgt EUR 9 Millionen in form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses.

Die maximale Förderungshöhe beträgt EUR 300.000, die minimale Förderungshöhe EUR 30.000, jeweils pro Förderwerber:in und Ausschreibung.

Gefördert werden nach einem degressiven Modell

  • max. 85% der förderbaren Kosten bis zu EUR 100.000 sowie

  • max. 50% der förderbaren Kosten ab EUR 100.000,01. 

Deadline Abgelaufen
Dotierung gesamt 9.000.000 €
Dotierung einzeln
  • 9.000.000 €
Call Adresse Concordiaplatz 2, 1010 Wien, Österreich
Einreichberechtigt Nur für Institutionen Herkunft o. Wohnort: Österreich
Fördertyp
Add to Calendar Add to Calendar 2023-01-31 00:00:00 2023-01-31 23:59:00 Deadline! Kulturerbe Digital | newsbase.at https://www.bmkoes.gv.at/Kunst-und-Kultur/digitalisierung/Förderprogramm-Kulturerbe-digital.html

Ziel des Förderprogramms ist, das kulturelle Erbe Österreichs mit Hilfe digitaler Technologie noch besser nutzbar und einer breiten nationalen wie internationalen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gefördert wird die digitale Sicherung von Sammlungsobjekten, deren digitale Erfassung, Katalogisierung, Veröffentlichung, Präsentation und Vermittlung sowie der Aufbau von Online-Sammlungen.
Das Förderprogramm ist Teil des österreichischen Aufbau- und Resilienzplans und wird aus EU-Mitteln finanziert.
Zielgruppe des Förderprogramms sind, die Kunst- und Kulturinstitutionen und vergleichbare Einrichtungen mit eigener Rechtspersönlichkeit mit Sitz oder Betriebsstätte und operativer Tätigkeit in Österreich

Förderungsgegenstand:
Erstellung von Digitalisaten von Objekten, die zum materiellen kulturellen Erbe Österreichs gehören, wie Schriftgut, Analogfilm, bildende Kunst sowie die damit zusammenhängende digitale Erfassung/Katalogisierung und digitale Veröffentlichung/Präsentation/Vermittlung sowie die damit zusammenhängende Übertragung an die Online-Plattform zum kulturellen Erbe Österreichs.

Das Förderungsvolumen beträgt EUR 9 Millionen in form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses.

Die maximale Förderungshöhe beträgt EUR 300.000, die minimale Förderungshöhe EUR 30.000, jeweils pro Förderwerber:in und Ausschreibung.

Gefördert werden nach einem degressiven Modell

  • max. 85% der förderbaren Kosten bis zu EUR 100.000 sowie

  • max. 50% der förderbaren Kosten ab EUR 100.000,01. 



Für weitere Calls besuche uns auf:
https://newsbase.at

Concordiaplatz 2
1010 Wien
Österreich

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öff. Dienst u. Sport (BMKÖS) https://www.bmkoes.gv.at Europe/Vienna public
Weblink Zur Ausschreibung

Noch Fragen?


Dieser Bereich ist für Fragen, Kommentare und Diskussionen vorgesehen. Wir freuen uns über eure Postings.

  • Bundesministerium für Kunst, Kultur, öff. Dienst u. Sport (BMKÖS)
    Bundesministerium für Kunst, Kultur, öff. Dienst u. Sport (BMKÖS)

    Concordiaplatz 2
    Wien 1010
    Österreich