Hauptverband des Österreichischen Buchhandels

Österreichischer Buchpreis 2024

Grünangergasse 4
1010 Wien
Österreich

48.2077117, 16.3754926

zur Ausschreibung

Einreichberechtigt sind Verlage, die Mitglied im Hauptverband des Österreichischen Buchhandels, im Börsenverein des Deutschen Buchhandels oder im Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband sind. Selbstzahler- und Print on Demand-Verlage sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Maximal dürfen pro Verlag zwei Titel einer österreichischen Autorin bzw. eines österreichischen Autors aus dem Bereich der Literatur in Form belletristischer, essayistischer, lyrischer oder dramatischer Werke, die zwischen 11. Oktober 2023 und 9. Oktober 2024 erschienen sind bzw. erscheinen, zum Wettbewerb eingereicht werden. Zusätzlich kann ein Verlag der Jury bis zu drei weitere Titel aus seinem Programm empfehlen. Den Jurymitgliedern steht es ebenfalls frei, weitere Bücher zu nominieren.

Weiters können Debüts österreichischer Autorinnen bzw. Autoren aus dem Bereich der Literatur in Form belletristischer, essayistischer, lyrischer oder dramatischer Werke, die zwischen 11. Oktober 2023 und 9. Oktober 2024 erschienen sind bzw. erscheinen, für den Debütpreis eingereicht werden. Es obliegt der Jury, diese Titel auch in die Auswahl für den Österreichischen Buchpreis aufzunehmen.


Teilnahmebedingungen 2024

  • Der Österreichische Buchpreis wird jährlich gemeinsam vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKOES), dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels und der Arbeiterkammer Wien vergeben und vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels öffentlich ausgeschrieben.
  • Bewerbungen sind möglich für Werke österreichischer Staatsbürgerinnen und Staatsbürger sowie von Autorinnen und Autoren, die seit mindestens drei Jahren ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Österreich haben.
  • Ausschreibungszeitraum: 6. März bis 16. April 2024.
  • Einreichberechtigt sind ausschließlich Verlage, nicht jedoch Autorinnen bzw. Autoren oder anderweitig an der Veröffentlichung der Bücher beteiligte Personen.
  • Einreichberechtigt sind ausschließlich Verlage, die Mitglied im Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB), im Börsenverein des Deutschen Buchhandels oder im Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband (SBVV) sind.
  • Maximal dürfen pro Verlag zwei Titel, die zwischen 11. Oktober 2023 und 9. Oktober 2024 erschienen sind bzw. erscheinen, zum Wettbewerb eingereicht werden.
  • Zusätzlich dürfen pro Verlag drei weitere Titel aus dem aktuellen Programm der Jury zur Aufnahme in den Wettbewerb vorgeschlagen werden.
  • Zusätzlich dürfen Verlage Debüts, die zwischen 11. Oktober 2023 und 9. Oktober 2024 erschienen sind bzw. erscheinen, zum Wettbewerb einreichen.
  • Anmeldungen werden ausschließlich über das offizielle Anmeldeformular akzeptiert.
  • Den Titeleinreichungen sind mit der Anmeldung je sechs Exemplare der eingereichten Romane beizufügen. Titel, die sich zum Zeitpunkt der Bewerbung noch in der Produktion befinden, können bis 26. Mai 2024 digital als PDF-Datei,  als Vorabexemplar oder als Fahne eingereicht – und bei Erscheinen nachgereicht werden.
  • Die Rücksendung von Büchern oder anderweitigem Präsentationsmaterial ist nicht möglich.
  • Die Jurymitglieder sind ebenfalls berechtigt, selbstständig Bücher zur Einreichung zu nominieren, die den sonstigen Kriterien entsprechen.
  • Die am Wettbewerb teilnehmenden Titel müssen folgende Kriterien erfüllen:
    a) Sie müssen Literatur in Form belletristischer, essayistischer, lyrischer oder dramatischer Werke
    b) Sie müssen deutschsprachige Originalausgaben sein.
  • Sie müssen bis zur Bekanntgabe der Shortlist am 9. Oktober 2024 erschienen und im Buchhandel erhältlich sein.
  • Titel, die in den Debütpreis aufgenommen werden, müssen zusätzlich folgendes Kriterium erfüllen:
    Es muss sich um die eigenständige literarische Erstveröffentlichung der Autorin bzw. des Autors in Form eines belletristischen, essayistischen, lyrischen oder dramatischen Werkes handeln. Beiträge in Anthologien gelten nicht als eigenständige literarische Erstveröffentlichung.

Mit der Anmeldung akzeptiert der einreichende Verlag die Teilnahmebedingungen und verpflichtet sich, wahrheitsgetreue Angaben zu machen.

Schwerpunkte
Literatur
Benefits

Wiener Neustadt, Österreich

Großkirchheim, Österreich

Einreichberechtigte: Herkunft o. Wohnort: Österreich