Amt der oö. Landesregierung

Oberösterreichische Filmförderung II

Promenade 37
4021 Linz
Österreich

48.3030985, 14.2826415

zur Ausschreibung

Das Land Oberösterreich vergibt Förderungen an Oberösterreichische Filmschaffende im Bereich künstlerischer Spiel-, Dokumentar-, Kurz-, Experimental- und Animationsfilm.

Die maximal Förderhöhe beträgt EUR 15.000,-

Gefördert werden Projektentwicklung, Herstellung und die Verwertung (z.B.: DVD- Produktion, Festivalteilnahme, etc.) von Filmprojekten. Eine Verwertungsförderung ist nur dann möglich, wenn keine Projektentwicklungs- und/oder Herstellungsförderung bezogen wurde. 

Für eine Antragstellung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • persönlicher Oberösterreichbezug durch Regisseur:in und/oder Drehbuchautor:in. Ausschlaggebend ist, dass der Lebensmittelpunkt (Hauptwohnsitz) seit mindestens vier Jahren in Oberösterreich liegt, oder
  • Sitz der Produktionsfirma in Oberösterreich, oder
  • eindeutiger und vorrangiger inhaltlicher Oberösterreichbezug des Projekts
  • Der Drehort alleine ist nicht ausreichend für eine Förderbasis im Rahmen der kulturellen Filmförderung. Derartige  Anträge sind der Filmkommission vorzulegen.
  • Professionalität und Fachkompetenz der hauptverantwortlichen Personen
  • schlüssiger Verwertungsplan

Zu den förderbaren Kosten zählen alle Kosten im Zusammenhang mit der Projektentwicklung bzw. Herstellung oder Verwertung von Filmen (DVD-Herstellung, Aufbereitung für Festivalteilnahmen, Plakatdruck, etc.; keine reinen Reisekostenzuschüsse).

Verpflegungskosten können bis zu einer Höhe von maximal 5% der Projektkosten anerkannt werden. Nicht akzeptiert werden Kosten für alkoholische Getränke oder Rauchwaren.

Nicht gefördert werden rein kommerzielle Projekte wie Werbefilme, Imagefilme, Auftragsproduktionen, reine Konzert- oder Bühnenmitschnitte, journalistische Arbeiten sowie Musikvideos. Des Weiteren gibt es keine Möglichkeit der Unterstützung für universitäre Abschlussfilme oder Abschlussfilme im Rahmen einer Fachhochschulausbildung,  Antragsteller:innen, die sich in einer laufenden fachspezifischen Ausbildung befinden sowie Amateurprojekte.

Schwerpunkte
Film
Benefits

Strassburg, Frankreich