Basis.Kultur.Wien – Wiener Volksbildungswerk

OPEN CALL: SHIFT VI 2025/2026

Vogelweidplatz 9
1150 Wien
Österreich

48.2030715, 16.3313045

Dotierung

1.225.000 €
2 x 100.000 €
4 x 75.000 €
9 x 50.000 €
11 x 25.000 €
Einreichberechtigte: Herkunft o. Wohnort: Wien
zur Ausschreibung

Ein Förderprogramm der Stadt Wien für alternative, künstlerische Praxen dezentraler Kulturarbeit

SHIFT steht für Bewegung und Begegnung, für das Verlernen kultureller Barrieren und für Prozesse der Verschiebung. Künstler:innen, Anrainer:innen und Publikum treten miteinander in Beziehung. Aspekte der Vermittlung, der Partizipation und der künstlerischen Auseinandersetzung mit verschiedenen Beteiligten und Anliegen sowie Interventionen im öffentlichen Raum stehen im Mittelpunkt. Die künstlerischen Projekte schaffen Räume für gemeinsame Erlebnisse, ungewöhnliche Perspektiven und neue Schnittstellen zwischen Kunst, Politik und Gesellschaft.

SHIFT verfolgt die Intention, kulturelle Entwicklung von Randbereichen der Stadt zu fördern.

SHIFT unterstützt soziale Emanzipation, Dialog und Diversität.

EINLADUNG ZUR PROJEKTEINREICHUNG

Gesucht werden Kunst- und Kulturprojekte aller Disziplinen, die eine oder mehrere der folgenden Zielsetzungen erfüllen:

  •  Wo? Neue, wenig bespielte, dezentrale Orte erschließen: Projekte im öffentlichen Raum, in Off- und alternativen Räumen, abseits urbaner Zentren und gewohnter Orte

  • Was? Kunst, die sich mit aktuellen Themen auseinandersetzt. Projekte, die Räume für gemeinsame Erlebnisse schaffen, ungewöhnliche Perspektiven eröffnen und an den Schnittstellen zwischen Kunst, Politik und Gesellschaft angesiedelt sind.

  • Wie? Unkonventionelle Ansätze erproben: Trans- und multidisziplinäre künstlerische Arbeiten

  • Mit wem? Partizipativ, prozess- und dialogorientiert mit Bewohner:innen der Stadt, lokalen Gemeinschaften und Communities zusammenarbeiten

EINREICHFRIST

Einreichungen müssen bis spätestens 30. Juni 2024 via Online-Formular abgegeben werden. Das Internetportal zur Einreichung ist ab 1. April geöffnet und schließt automatisch am 30. Juni um 24 Uhr. Das Online-Formular ist ab 1. April 2024 hier verlinkt.

Es kann zu Serverüberlastung kommen, daher bitte rechtzeitig einreichen.

FÖRDERHÖHE

Mit SHIFT werden 26 eingereichte Projekte mit festen Summen gefördert:

  • SHIFT (1) 2 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben zu je 100.000 Euro

  • SHIFT (2) 4 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben zu je 75.000 Euro

  • SHIFT (3) 9 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben zu je 50.000 Euro

  • SHIFT (4) 11 Projekte zur Umsetzung künstlerischer Vorhaben zu je 25.000 Euro

ZEIT UND ORT DER UMSETZUNG

Gefördert werden Projekte, die in Wien im Zeitraum Jänner 2025 bis Juni 2026 umgesetzt werden.

WER KANN EINREICHEN?

SHIFT richtet sich an die freie Kunst- und Kulturszene in Wien (Künstler:innen, Kunstvermittler:innen, Kulturschaffende, Initiativen, Kollektive und andere)

Antragsberechtigt sind:

  • Juristische Personen (z. B. Vereine) mit Sitz in Wien

  • eingetragene Personengesellschaften und Einzelunternehmen mit Sitz in Wien

  • natürliche Personen mit Hauptwohnsitz in Wien. Natürliche Personen können einen Antrag bis zu einer Förderhöhe von 50.000 EUR stellen.

BEWERTUNGSKRITERIEN

Die eingereichten Projekte werden von einer unabhängigen, fünfköpfigen Jury, die sich aus Expert:innen der zeitgenössischen Kunst- und Kulturarbeit zusammensetzt, bewertet. Sie überprüft die eingereichten Vorschläge vor allem unter dem Aspekt der oben dargestellten inhaltlichen Zielsetzung. Darüber hinaus werden alle Einreichungen für jeden der folgenden Aspekte spezifisch bewertet:

  • KÜNSTLERISCHES KONZEPT: Professionelle und ernsthafte künstlerische Auseinandersetzung mit einem Themenbereich, Qualitätsanspruch, klare Darstellung von künstlerischer Intention und Umsetzung

  • INNOVATION: Originalität, Besonderheit und/oder innovative Ideen und Konzepte und/oder experimentelle Arbeiten (Gegenwartsbezug, Offenheit gegenüber verschiedenen Perspektiven und Stimmen, Relevanz)

  • WIEN-BEZUG: Auseinandersetzung mit der Stadt Wien, ihren Bewohner:innen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Gegebenheiten und Zusammenarbeit mit hier ansässigen Künstler:innen

  • VERMITTLUNGSKONZEPT: Klare Darstellung des Vermittlungskonzepts, der angewendeten Strategien und/oder Vermittlungsmedien für die Einladung, Involvierung und Beteiligung unterschiedlicher Personen/Gruppen/Besucher:innen

  • KOMMUNIKATIONSKONZEPT: Überblick darüber, welche Medien und Kommunikationskanäle genutzt werden, um das Publikum im Vorfeld zu erreichen, sowie über die vorgesehenen Maßnahmen zur medialen Vor- und Nachbereitung (PR, Social Media, Werbung und andere relevante Methoden)

  • NACHHALTIGKEITSKONZEPT: Maßnahmen zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Umsetzung des Vorhabens (Abfallvermeidung, Verwendung umweltfreundlicher Materialien, nachhaltige Produktion, mieten/leihen statt kaufen, regionale Lieferanten/Dienstleistende)

  • KALKULATION: Kostenbewusstsein, Wirtschaftlichkeit, überzeugender Finanzierungsplan, Transparenz bei Kooperationen und Koproduktionen, Unterstützung durch etablierte Kunst- und Kulturinstitutionen

Bild © © Thomas Gobauer 

Schwerpunkte

Wien, Österreich

Einreichberechtigte: Herkunft o. Wohnort: Österreich

Projektförderung

LinzEXPOrt 2024

Linz, Österreich