Open Call: Abschiebungen töten

Gesucht werden künstlerische Projekte aller Sparten, die ein Zeichen setzen gegen die menschenfeindliche Politik von Schwarz-Grün und Ideen stiften, wie diese Politik als solidarische Gesellschaft verarbeitet werden kann. Nach der Abschiebung mehrer Jugendlichen während der Pandemie, wird die Kulturszene ermutigt das Entsetzen über diese Geschehnisse auf alle Weisen zu kommunizieren, mit dem Ziel, neue Entscheidungskräftige über solche Belangen zu finden.

Für dieses Projekt steht ein Fördertopf in der Höhe von 1.312 € bereit. Geplante Projektideen sowie Förderansuchen für aktuelle Aktionen können bis zum 1. März 2021 eingereicht werden. Zusätzlich bietet der Kulturverein OASCH seine tatkräftige Unterstützung an bei der Realisierung der Projekte, sollte dieses erwünscht werden. Je nach Vorschlägen wird ein größeres Projekt oder werden mehrere kleine Projekte unterstützt.
Mindestalter 18 Jahre

Deadline Abgelaufen
Dotierung gesamt 1.312 €
Dotierung einzeln
  • 1.312 €
Call Adresse Pfarrplatz 16, 4020 Linz, Österreich
Einreichberechtigt Herkunft o. Wohnort: Oberösterreich
Benefits
Weblink Zur Ausschreibung
Fördertyp
Schwerpunkt

Noch Fragen?


Dieser Bereich ist für Fragen, Kommentare und Diskussionen vorgesehen. Wir freuen uns über eure Postings.

48.3060155, 14.288277