BMKÖS | Bundesministerium für Kunst, Kultur, öff. Dienst u. Sport

Auslandsatelierstipendium London

58, Wrexham Road, Bow
London
E32TJ
Vereinigtes Königreich

51.530484, -0.018805

Dotierung

21.600 €
4 x 5.400 €
Einreichberechtigte: Herkunft o. Wohnort: Österreich
zur Ausschreibung

Um den Austausch der Kunst- und Kulturszene auf internationaler Ebene zu fördern, vergibt das BMKÖS 4 Auslandsatelierstipendien pro Kalenderjahr in London.

Dauer: 3 Monate

Höhe des Stipendiums: 1.800 Euro pro Monat und eine Reisekostenpauschale von 400 Euro

Ein erhöhtes Stipendium steht zu, wenn die Antragsteller:in zum Zeitpunkt der Antragstellung Familienbeihilfe für mindestens ein Kind erhält und für den Zeitraum des beantragten Stipendiums nicht in einer Partnerschaft (Ehe, Lebensgemeinschaft, eingetragene Partnerschaft) lebt. Als Nachweis der Sorgepflichten ist die Bestätigung über den Bezug von Familienbeihilfe vorzulegen. Alleinerziehende erhalten, falls ihnen ein Stipendium zugesprochen wird, einen um den Betrag von EUR 200,00 per Monat erhöhten Stipendienbetrag.

Vergabe: ganzjährig; 4 Stipendien jährlich

Nächster Vergabezeitraum: 1. Jänner bis 31. Dezember 2025

Voraussichtlich mögliche Aufenthaltszeiträume:

  • 01.01. - 31.03.2025
  • 01.04. - 30.06.2025
  • 01.07. - 30.09.2025
  • 01.10. - 31.12.2025

Antragsberechtigt sind Künstler:innen, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben (Meldezettel).

Die Bewerbung von Studierenden ist nicht möglich. Von der Bewerbung sind alle (zum Zeitpunkt der Bewerbung) an einer Universität/Fachhochschule immatrikulierten Personen ausgeschlossen.

Kunstschaffende, die im Rahmen dieser Ausschreibung für das Jahr 2025 ein Auslandsatelier zugesprochen bekommen, können sich nicht mehr für ein Langzeitstipendium (6 Monate oder länger) des Bundes im Jahr 2025 bewerben.

Atelier: Das Atelier befindet sich in einem für London typischen viktorianischen erst kürzlich komplett renovierten Haus in einer ruhigen Wohnstraße. Im Erdgeschoß sind Küche und ein Wohnraum, an den ein kleiner Garten anschließt, sowie ein Arbeitsraum zur Straße, im Obergeschoß sind 2 Schlafzimmer und ein Bad. Metro und Overground-Bahn sind gut erreichbar.

Das Atelier in London nützt am besten, wer ungestört arbeiten und gleichzeitig die unzähligen Angebote der Kunstinstitutionen wahrnehmen möchte.

Einen ersten Überblick über aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen bieten die Magazine Timeout und Art Monthly.

Zu den renommiertesten Institutionen für zeitgenössische Kunst zählen Tate Modern, Hayward Gallery, Whitechapel Art Gallery oder das Institute of Contemporary Art (ICA), letzteres bietet ein reiches Film-, Vortrags- und Seminarprogramm an. Auch an den Kunstuniversitäten Royal College of Art oder Central Saint Martins können öffentliche Veranstaltungen besucht werden. Die Reihe der Galerien ist endlos: White Cube, Marian Goodman, Gagosian, Lisson, Serpentine, Pace oder Maureen Paley sind nur einige der klingenden Namen, die in den aufliegenden Galerieführern gelistet sind. Die Kunstmesse Frieze London findet im Herbst statt.

Es wird die Bereitschaft vorausgesetzt sich mit Kultur, Lebensgewohnheiten und Gebräuchen des Landes auseinanderzusetzen und diese zu respektieren. Kenntnisse der jeweiligen Landessprache sind von Vorteil.

Das BMKÖS regt an, bei der Reiseplanung und -umsetzung klimaschonende Maßnahmen wie z.B. An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder die Verwendung von batterie- und brennstoffzellenelektrischen Fahrzeugen zu berücksichtigen. Flugreisen ins Ausland mit einer gesamten Flugdistanz unter 700 km sind nicht zulässig.

Mit der Annahme des Stipendiums verpflichten sich die Stipendiat:innen, der Abteilung IV/A/6 bis spätestens drei Monate nach Ablauf des Stipendiums einen ausführlichen Bericht inklusive Dokumentationsmaterial über die erfolgte Tätigkeit vorzulegen.

Klagenfurt am Wörthersee, Österreich

Einreichberechtigte: Herkunft o. Wohnort: Kärnten

Klagenfurt am Wörthersee, Österreich